Navigation mit Access Keys

 

Lebensende mit Demenz

Die Diagnose Demenz wirft bei den Betroffenen wie auch bei ihren Angehörigen zunächst viele Fragen auf. Hierzu sind in den vergangenen Jahren verschiedene Informations- und Beratungsangebote entstanden. Bis heute ist es aber schwierig, sich über die Spätphase der Demenz zu informieren.

Der Leitfaden "Lebensende mit Demenz" will dazu beitragen, diese Lücke zu schliessen. Im Rahmen des vom Schweizerischen Nationalfonds geförderten Forschungsprojektes «Studie zum Leben und Sterben mit fortgeschrittener Demenz» (ZULIDAD), wurde ein Runder Tisch eingerichtet. Die teilnehmenden Angehörigen, Praktikerinnen/ Praktiker, und Forschenden trafen sich zwischen 2013 und 2017 regelmässig. Im wechselseitigen Austausch am Runden Tisch wurde die Idee zum vorliegenden Leitfaden geboren. Das Besondere an diesem Leitfaden ist seine Entstehungsweise. Im Normalfall sind für den Inhalt einer Broschüre oder eines Buches nur eine oder wenige Personen als Autorinnen und Autoren verantwortlich. Das Zusammentragen verschiedener Sichtweisen ermöglichte ein vertieftes Verständnis für die Betreuung von Demenzkranken. In den zehn Heften dieses Leitfadens werden verschiedene Themen aufgegriffen und jeweils aus drei Perspektiven beleuchtet: aus der Sicht von Angehörigen, Fachpersonen und Forschenden. Der Leitfaden vermittelt Angehörigen wie auch weiteren Betroffenen mögliche Antworten und Anregungen und kann hier bestellt werden.

Ersatzinhalte