Navigation mit Access Keys

 

Mit der Kälte kamen die Klienten

Seit einem guten Jahr läuft das Pilotprojekt der Caritas in Suhr. Die Idee hinter «Eine helfende Hand»: Ältere, von Armut und Einsamkeit bedrohte Leute unterstützen, damit sie so lange wie möglich daheim bleiben können. Damit die Hemmschwelle so tief wie möglich liegt, sitzen die Caritas-Mitarbeiterinnen nicht in einem Bürokomplex, sondern in einem knallroten Baustellenwagen mitten im Dorf.

 

Das Caritas-Projekt "Eine helfende Hand" betreut ältere Menschen zu Hause.

Ida Odermatt schraubt am Regler des Elektroofens. Es ist kühl im kleinen Bauwagen auf dem Kiesplatz hinter dem Restaurant Central, aber nicht unangenehm. Das Wasser in der Kaffeemaschine jedenfalls ist nicht gefroren, heute zumindest nicht. «Allzu bequem soll es hier drin ja nicht sein», sagt Ida Odermatt. Nicht, dass die Caritas-Mitarbeiter gemütlich im Wagen sitzen bleiben. Aber das ist bei Ida Odermatt sowieso kein Problem: «Ich will raus, ich will im Einsatz sein», sagt sie. Lesen Sie den Beitrag von Katja Schlegel in der Aargauer Zeitung

 

Teilen Sie diesen Beitrag

Ersatzinhalte